BMW PERsonal Copilot VR Experience auf der IAA 2017


BMW präsentiert auf der IAA 2017 die Fahrerassistenzsysteme von BMW Personal CoPilot erstmalig in Form einer von yellow design konzipierten und gestalteten multisensuellen Virtual Reality Experience in zwei Cockpit Mock-ups.

Mittels hochauflösender und im Raum getrackter Oculus Rift VR-Brille befahren die Besucher im neuen BMW 6er GT eine imaginäre Strecke.

Der extrem hohe Grad an Immersion wird im Exponat durch die Kombination von virtueller Welt und realer Umgebung erzeugt: 
Da dank Leap Motion-Handtracking auch die Hände des Besuchers im virtuellen Raum sichtbar sind, kann dieser wie in der Realität das Lenkrad greifen und das Fahrzeug eigenhändig steuern.

In Fahrsituationen, bei denen das Fahrzeug selbstständig Lenkbewegungen durchführt, spürt der User, wie das Lenkrad unter seinen Händen autonom agiert.

Mit Hilfe der VR-Technologie kann der Besucher so direkt auf dem Messestand erleben, was sonst nur im fahrenden Fahrzeug und in bestimmten Verkehrssituationen demonstriert werden kann.

Das Erlebnis wird durch ein personalisiertes „Digital Give Away“ in Form eines automatisiert aufgezeichneten Filmclips abgeschlossen, welcher dem Besucher auf Wunsch direkt nach seiner Fahrt per Email zugesandt wird.

Comment